Internationaler Pokal

Momentan gibt es folgende internationale/-kontinentale Wettbewerbe:
interkontinental:
international:
Die Auswertungen der internationalen Pokalspiele finden lt. Eintragung im Terminplan, bei einem Eintrag, mittwochs ab 20:00 Uhr, statt.

Qualifikation zu den Wettbewerben

- Für den Weltpokal qualifizieren sich der EC-Sieger, EL-Sieger, CS-Sieger, CL-Sieger, AL-Sieger, PC-Sieger.
- Für die interkontinentale Jugendwettbewerbe kann man sich zum Beginn einer Saison im Forum anmelden.
Für die anderen internationalen Wettbewerben gibt es feste Qualifikationsplätze in der Liga:
EL (24 Teilnehmer):
  • Titelverteidiger
  • Deutschland: 4
  • England: 4
  • Spanien: 4
  • Italien: 3
  • Alpen: 3
  • Frankreich: 3
  • Euro-Mix-Liga: 2
EC (32 Teilnehmer):
  • Titelverteidiger
  • 7 nationale Pokalsieger
  • Deutschland: 5
  • England: 4
  • Spanien: 4
  • Italien: 3
  • Alpen: 2
  • Frankreich: 2
  • Euro-Mix-Liga: 4
CL (6 Teilnehmer):
  • Titelverteidiger
  • Brasilien: 1
  • Argentinien: 1
  • Uruguay: 1
  • Mix-Liga: 2
Ab Saison 21 (8 Teilnehmer):
  • Titelverteidiger
  • Meister BRA
  • Meister ARG
  • Meister URU
  • Meister Südamerika-Mix
  • zweiter BRA
  • zweiter ARG
  • bestplatzierter URU
CS (8 Teilnehmer):
  • Titelverteidiger
  • 2 Pokalsieger (ARG + BRA)
  • Brasilien: 2
  • Argentinien: 2
  • Uruguay: 1 (unterlegener Finalist der Play-Offs)
Ab Saison 21 (16 Teilnehmer):
  • Pokalsieger BRA & ARG
  • 4 BRA
  • 4 ARG
  • 3 URU (unterlegener Finalist der Play-Offs + besten 2 der Liga)
  • 3 Südamerika-Mix (unterlegener Finalist der Play-Offs + besten 2 der Liga)
Der Titelverteidiger nimmt nicht automatisch am Wettbewerb teil.
AL (6 Teilnehmer):
  • Titelverteidiger (AL)
  • Titelverteidiger (AC)
  • USA/Kanada: 1 (Meister)
  • Mexiko: 1 (Meister)
  • Zafk: 1 (Meister)
  • Karibik: 1 (Meister)
Ab Saison 48 (8 Teilnehmer) America League: 8 Teilnehmer
  • Titelverteidiger America-League
  • Mexiko: Meister (Playoff)
  • USA: Meister im Playoff & Finalist Playoff
  • Zentralamerikanischen Fußballkonföderation: Platz 1 & Platz 2
  • Karibik: Platz 1 & Platz 2
AC (8 Teilnehmer): America-Cup, 8 Teilnehmer
  • Zafk: 2 (Pokalsieger + Platz 2)
  • Karibik: 2 (Pokalsieger + Platz 2)
  • USA: 2 (MLS Eastern Conference Platz 1 + MLS Western Conference Platz 1)
  • Mexiko: 2 (Platz 1 + 2)
Ab Saison 48 (16 Teilnehmer)
  • Titelverteidiger America-Cup
  • Mexiko: Platz 1-3
  • USA: MLS Eastern Conference Platz 1 & Platz 2
  • USA: MLS Western Conference Platz 1 & Platz 2
  • Zentralamerikanischen Fußballkonföderation: Pokalsieger & Plätz 3 & 4
  • Karibik: Pokalsieger & Plätze 3-6
PC (4 Teilnehmer):
  • Ozeanien: 2 (Meister + Tabellenerster)
  • Japan: 2 (Meister + Pokalsieger)
Ab Saison 21 (8 Teilnehmer):
  • Ozeanien: die 4 Play-Off-Teilnehmer
  • Japan: Meister, Pokalsieger & Platz 2 + 3 der Liga
CAF(12 Teilnehmer):
  • Sieger Afrikameisterschaft
  • Finalist Afrikameisterschaft
  • Sieger Coupe d'Afrique
  • Finalist Coupe d'Afrique Finalist
  • ADC: 2 (Platz 1+2)
  • ADNE: 2 (Platz 1+2)
  • ADW: 2 (Platz 1+2)
  • SAD: 2 (Platz 1+2)

Spielmodus

Gespielt wird in der Euro-League, der Copa Libertadores, der America League, dem Pacific Cup und der CAF Champions League in einer Gruppenphase und im Anschluss im KO-Modus. Im Euro-Cup und der Copa Sudamericana wird nur im KO-Modus gespielt.

Nachrückregeln für die int. Wettbewerbe

EURO-League / Copa Libertadores

  • Qualifiziert sich der Titelverteidiger der EURO-League auch über die Liga seines Verbandes, so rückt der nächstplatzierte seiner Liga in die EURO-League nach.
  • gleiche Regel gilt für die anderen Kontinente, auf denen ein solcher Wettbewerb ausgespielt wird

EURO-Cup / Copa Sudamericana

  • Qualifiziert sich der Titelverteidiger des EURO-Cups für die EURO-League, so rückt der nächstplatzierte seiner Liga seines Verbandes in den EURO-Cup nach.
  • Qualifiziert sich der Titelverteidiger des EURO-Cups auch über die Liga für den EURO-Cup, so rückt der nächstplatzierte seiner Liga seines Verbandes in den EURO-Cup nach.
  • Qualifiziert sich der Pokalsieger eines Landes für die EURO-League, so rückt der nächstplatzierte in der Liga in den EURO-Cup nach. (ab Saison 19! Bis dahin war es der Pokalfinalist)
  • Qualifiziert sich der Pokalsieger eines Landes über die Liga oder als Titelverteidiger für den EURO-Cup, so rückt der nächstplatzierte seiner Liga in den EURO-Cup nach.
  • gleiche Regel gilt für die anderen Kontinente, auf denen ein solcher Wettbewerb ausgespielt wird

Amateurmannschaft als Pokalsieger (ab Saison 19!)

Qualifiziert sich eine Amateurmannschaft eines Vereines durch den Sieg im nationalen Pokal für einen kont. Wettbewerb, so nimmt stattdessen die Profimannschaft des Vereines an dem Wettbewerb teil; ist die Profimannschaft des Vereines bereits für einen kont. Wettbewerb qualifiziert, so qualifiziert sich der nächstplatzierte der ersten Liga des betroffenen Landes für den kont. Wettbewerb.

Neuerung bei den internationalen Wettbewerben ab Saison 45

Regelung für Manager mit mehreren qualifizierten Teams: 1. Qualifiziert sich ein Manager mit mehr als einem Team für einen internationalen Wettbewerb (z.B. Europa League), entscheidet er sich für einen Verein, den er in diesem Wettbewerb betreuen will. 2. Dies gilt solange bis nur noch einer seiner Vereine im Wettbewerb ist. Ab diesem Zeitpunkt darf er den verbliebenen Verein bis zu dessen Ausscheiden managen. 3. Der andere Verein wird von einem Gasttipper gemanagt und muss stets in Maximalstärke antreten. Ausnahme Finale: Ist die Stärke der Aufstellung nicht mehr spielentscheidend, muss man nicht in Maximalstärke antreten (z.B. 3 Resttore Unterschied). Der betreuende Gasttipper darf nicht selbst im Wettbewerb vertreten sein.
Diese Seite wurde bislang 26008-mal angesehen.
Zuletzt bearbeitet: 04.06.2022 18:17:51