Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Version vom 15.04.2018

Die aktuell gültigen Kontaktdaten der Spielleitung finden sich im Menüpunkt Kontakt -> Impressum.

§ 1 Geltungsbereich

1.1 Der Geltung etwaiger Geschäftsbedingungen der Nutzer des Spiels (nachstehend „Nutzer“) wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Etwaige Geschäftsbedingungen von Nutzern gelten nur dann, wenn Bananenflanke diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

1.2 Zusätzlich zu diesen AGB gelten die jeweiligen Spielregeln, Forenregeln und die Spielanleitung für das Spiel, die auf der Website des Spiels aufgeführt sind.

1.3 Diese AGB werden ausschließlich auf den Websites des Spiels veröffentlicht und können durch den Nutzer bei normalen Betrieb jeder Zeit gelesen werden. Auf schriftliche Nachfrage können die AGB auch per E-Mail zugesendet werden.

1.4 Die AGB gelten für alle Nutzer der Bananenflanke. Mit Anmeldung eines Accounts bei Bananenflanke akzeptiert der Nutzer diese als verbindlich und stimmt diesen dabei explizit zu.

1.5 Die Nutzung des Spiels zu Erwerbszwecken oder sonstigen gewerblichen Zwecken ist ausgeschlossen.

1.6 Bananenflanke behält sich vor, diese AGB für die Zukunft zu ändern, sofern dies notwendig erscheint und die Interessen des Nutzers dadurch nicht unangemessen beeinträchtigt werden. Die Notwendigkeit von Änderungen kann sich insbesondere aus Änderungen von Gesetzgebung und Rechtsprechung ergeben. Solche Änderungen an diesen AGB werden dem Nutzer in geeigneter Weise und unter Hervorhebung der Änderungen zwei Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen per E-Mail mitgeteilt. Zusätzlich erfolgt in der Regel ein hervorgehobener Hinweis im Postfach des Nutzers bei Bananenflanke sowie im Bananenflankenforum. Zugleich wird Bananenflanke dem Nutzer eine angemessene, mindestens vier Wochen lange Frist für die Erklärung einräumen, ob er die geänderten AGB für die weitere Nutzung des Spiels akzeptiert. Widerspricht der Nutzer den geänderten AGBs nicht innerhalb dieser Frist, gerechnet ab dem Zugang der E-Mail mit der Ankündigung, so werden die geänderten oder ergänzenden AGB ihm gegenüber wirksam. Bananenflanke wird in der Unterrichtung über die Änderungen bei Fristbeginn auf diese Rechtsfolge, d.h. auf die Möglichkeit des Widerspruchs, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, hinweisen. Die Ablehnung der geänderten AGB hat die sofortige Beendigung der Teilnahme am Spiel sowie die Deaktivierung des Accounts zur Folge.

§ 2 Leistungsbeschreibung

2.1 Bananenflanke ist ein mit normalem Account (s. § 3) kostenlos nutzbares Angebot.

2.2 Der Nutzer erhält lediglich das Nutzungsrecht an den Funktionen der Bananenflanke im Rahmen der tatsächlichen Verfügbarkeit. Eine Änderung der Bananenflanke bzw. seiner Spielfunktionen kann nötig werden, um das Spiel Bananenflanke weiterzuentwickeln, zu verbessern und für eine möglichst große Anzahl von Nutzern interessant und abwechslungsreich zu halten. Es besteht kein Anspruch auf die Benutzung oder unveränderte Beibehaltung bestimmter konkreter Features oder Regeln der Bananenflanke.

§ 3 Normaler Account

3.1 Mit Ausfüllen des Registrierungsformular gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss des Vertrages bzw. zur Eröffnung eines kostenlosen Accounts ("normaler Account") mit seinen Daten ab.

3.2 Durch das Absenden des Registrierungsformulars versichert der Nutzer, dass Datenfelder des Registrierungsformulars wahrheitsgemäß, vollständig und richtig ausgefüllt sind. Er bestätigt damit, dass er zur Nutzung der eingegebenen E-Mail-Adresse berechtigt ist.

3.3 Der Vertrag zwischen Bananenflanke und dem Nutzer über den normalen Account kommt mit Annahme des Antrags auf Accounteröffnung durch Bananenflanke zustande. Die Annahme kann ausdrücklich oder durch die erste Erfüllungshandlung der Bananenflanke erfolgen.

3.4 Eine Erfüllungshandlung ist die Freischaltung des Zugriffs auf einen vom Nutzer beworbenen Verein bei Bananenflanke. Im Falle einer Anmeldung durch den Nutzer mit fehlerhaften oder nicht jugendfreien, vulgären, rassistischen und/oder gesetzeswidrigen Daten kommt eine Anmeldung nicht zustande. Bananenflanke behält sich für diese Fälle die Möglichkeit der sofortigen Sperrung des Accounts vor. Es besteht aber kein Anspruch auf den Abschluss eines Nutzungsvertrages.

3.5 Der Account wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Kündigung richtet sich nach der in § 8 definierten Kündigung.

§ 4 Allgemeine Pflichten des Nutzers

4.1 Die Nutzung der Bananenflanke ist nur nach Maßgabe dieser AGB und der ergänzenden geltenden Spielregeln (Startseite Bananenflanke-Regeln) erlaubt (s. § 1.2).

4.2 Für jeden Nutzer ist nur ein Account erlaubt. Spielen mehrere Nutzer von einer IP-Adresse aus, so muss dies gegenüber der Spielleitung offen gelegt werden. Dazu ist eine persönliche Nachricht an die Spielleitung ausreichend, welche die betroffenen Accounts sowie das Verhältnis zueinander beinhaltet. Transfers untereinander sowie Absprachen beim Setzen der Tore sind untersagt. Ein Verstoß gegen diese Vorschrift kann zu sofortiger Sperrung oder Deaktivierung aller Accounts des oder der jeweiligen Nutzer(s) führen.

4.3 Der Nutzer hat dafür zu sorgen, dass für den Zugang gewählte Passwort geheim zu halten und es aktuellen Sicherheitsstandards entspricht. Es besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung der Spieldaten, falls der Account des Nutzers ohne Verschulden von Bananenflanke gehackt wird. Der Nutzer informiert Bananenflanke unverzüglich, wenn er Anhaltspunkte dafür hat, dass ein Dritter Kenntnis seiner Zugangsdaten erlangt hat.

4.4 Bananenflanke stellt lediglich eine Plattform zur Kommunikation unter den Nutzern zu Verfügung. Für den Inhalt dieser Kommunikation und jeglicher von ihm hochgeladener Inhalte ist der Nutzer selbst verantwortlich. Der Nutzer darf die Kommunikationsplattform nicht für Inhalte nutzen, die rechtswidrig sind oder Rechte Dritter verletzen. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, keine rassistischen, pornografischen, provozierenden, gewaltverherrlichenden, beleidigenden oder anderweitig anstößigen oder verbotenen Inhalte zu übermitteln oder hochzuladen.

4.5 Der Nutzer garantiert, dass alle von ihm hochgeladenen Inhalte frei von Rechten Dritter sind und insbesondere nicht die Urheber-oder Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen. Der Nutzer stellt Bananenflanke von allen Schäden und Kosten frei, welche aufgrund eines schuldhaften (d.h. vorsätzlichen oder fahrlässigen) Verstoßes des Nutzers gegen die Pflichten dieses Absatzes entstehen.

4.6 Bananenflanke behält sich vor, Inhalte der Nutzer jederzeit zu sperren oder zu löschen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die Inhalte gegen diese AGB, die Bananenflanken-Regeln und/oder geltende Gesetze verstoßen.

4.7 Die Nutzung der Bananenflanke zu kommerziellen Zwecken ist ausgeschlossen (s. § 1.5). Insbesondere dürfen Nutzer die Kommunikationsmöglichkeiten und Nutzerprofile innerhalb der Bananenflanke nicht für werbliche Kommunikation verwenden.

4.8 Der Nutzer ist lediglich berechtigt, das Spiel über gängige Webbrowser zu nutzen. Jegliche darüber hinausgehende Nutzung von Zusatzprogrammen, Skripten oder sonstigen Hilfsmitteln ist ausdrücklich untersagt.

4.9 Es ist verboten, Fehler in der Programmierung (sog. Bugs) für den eigenen Vorteil zu nutzen. Auch dürfen keine Maßnahmen ergriffen werden, die zur übermäßigen Belastung der Server führen oder den Spielablauf in sonstiger Weise erheblich beeinträchtigen.

4.10 Bananenflanke distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher externer Webseiten, welche durch Links über die Seiten des Spiels oder des Forums erreichbar sind. Bananenflanke übernimmt für diese Inhalte und Seiten keinerlei Haftung.

4.11 Bananenflanke behält sich das Recht vor, die Mitgliedschaft zu kündigen und Accounts vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, wenn der Nutzer gegen diese AGB oder die Bananenflanken-Regeln verstößt und den Verstoß trotz Abmahnung nicht abstellt. Eine Abmahnung ist entbehrlich bei derart schwerwiegenden Verstößen, in denen eine fristlose Kündigung ohne Abmahnung unter Abwägung der Interessen der Bananenflanke und des Nutzers gerechtfertigt erscheint.

4.12 Im Spiel handelt es sich um virtuelles Geld. Dieses wird nicht ausgezahlt und kann nicht in Bargeld umgetauscht werden.

4.13 Es besteht keinerlei rechtlicher Anspruch auf einen bestimmten Verein innerhalb des Spieles. Bananenflanke behält sich jederzeit das Recht vor Bewerbungen auf einzelne Vereine ohne nähere Angabe von Gründen abzulehnen.

§ 5 Rechteeinräumung an Nutzerinhalten

5.1 Der Nutzer räumt der Bananenflanke hiermit das nicht ausschließliche (einfache), räumlich unbeschränkte Recht ein, sämtliche eingestellten Inhalte des Nutzers für die Dauer dieses Vertrages im Rahmen der Bananenflanke zu Zwecken dieses Vertrages zu nutzen. Dies schließt auch alle technisch notwendigen Bearbeitungen der Inhalte (wie Größenänderungen, Komprimierung oder Konvertierung in andere Dateiformate) ein.

§ 6 Haftung.

6.1 Da Bananenflanke die Leistungen kostenlos erbringt, haftet sie nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

6.2 Die Einschränkungen dieses § 6 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

6.3 Bananenflanke macht sich die von Nutzern eingestellten fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern sie Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten erhält, wird sie diese löschen.

§ 7 Datenschutz

7.1 Es gilt die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung.

§ 8 Kündigung

8.1 Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seinen normalen Account ordentlich per E- Mail an kontakt@bananenflanke.net zu kündigen. Die Sperrung des Zugangs, sowie die Löschung der persönlichen Daten, zum Spiel erfolgt schnellstmöglich nach Erhalt der Kündigung.

8.2 Bananenflanke kann die Mitgliedschaft zum Ende jeder Saison ordentlich kündigen.
Eine Saison umfasst ca. 90 volle Tage.

8.3 Das Recht der Nutzer und Bananenflanke, den normalen Account aus wichtigem Grund außerordentlichen zu kündigen, bleibt unberührt.

8.4 Bananenflanke hat insbesondere in den Fällen (Verstoß AGB und/oder Bananenflanken-Regeln) das Recht zur außerordentlichen und sofortigen Kündigung.

8.5 Das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und Bananenflanke endet mit Ablauf des in der Kündigung angegebenen Kündigungstermins, und wenn kein Termin angegeben ist mit sofortiger Wirkung nach Zugang der Kündigung. Der Nutzer hat ab Wirksamwerden der Kündigung keinen Einfluss mehr auf seine Vereine.

Im Übrigen bleibt der Rechtsweg ausgeschlossen.

§ 9 Widerrufsrecht

Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an die Spielleitung:

Kontaktdaten:
Siegfried Oppermann
Danziger Strasse 107
61118 Bad Vilbel
kontakt@bananenflanke.net


Bei Bananenflanke - Der Fußballmanager handelt es sich um ein privat betriebenes nichtkommerzielles Onlinespiel.
Es wird von keinem der enthaltenen Vereine betrieben.