Presseerklärung (EA Guingamp)

Der Genitiv ist da
... der Dativ ist weg.
Nun endlich ist es soweit, mit diesen Zeilen beginnt der vorletzte bezahlte Presseartikel DES MALTESERS für diese Saison.

Alle können die Tränen DER TRAUER zurückhalten, denn natürlich wird es deshalb nicht vorbei sein. Das ist nicht das Ende DES LEBENS. Manche Artikel kann man nicht verstehen. Ich appelliere an den Geist DER VERNUNFT! Gebt kein Geld für solche Artikel, die mit Unterhaltung ERSTER GÜTE nichts zu tun haben - und vergib mir mehr Geld für weitere Presseartikel, damit die Leute weiter unterhalten und Informiert werden. Und vergib auch den nicht Allerbesten DER AUTOREN ihre Schuld, wie auch wir vergeben (ne, kein Dativ an dieser Stelle, einfach nur vergeben(s)).
Fanbriefe in einer hohen Anzahl kaum, eher besorgte Nachfragen nach dem Zweck DES ARTIKELS. Der Verlust DER HOFFNUNG wäre bitter, und er tut nicht DER NOT! Also auffi, Mädels...
Veröffentlicht: Saison 31, Woche 8 Malteser, EA Guingamp
Dieser Artikel wurde 48x gelesen.

Kommentare



Kommentar von Corbeau, um 16:49 am 14.11.2017
<3


Kommentar von MacOzelot, um 21:11 am 14.11.2017
http://www.seitseid.de

weils grad passt ;)


Kommentar von Malteser, um 00:02 am 15.11.2017
Wo passt das und wieso?


Kommentar von MacOzelot, um 01:13 am 15.11.2017
du erteilst eine grammatikstunde, da wollte ich dieses thema einfach mal dran hängen.
das ist einer der häufigsten verwechslungsfehler im ganzen internet ;)

daher finde ich, dass das passt :)


Kommentar von Malteser, um 09:52 am 15.11.2017
... und ich suche seid geraumer Zeit, wo das seit oder seid steht :-)


Kommentar von Corbeau, um 11:02 am 15.11.2017
Wo wir gerade dabei sind: Es gibt nur "lila" und "lilafarben" - "lilane" ist falsch. Das gleiche trifft auf orange, pink, violett und türkis zu. ;)

Sammeln wir wichtige Grammatikhinweise?

Anyway, ich find deine Artikel und Beiträge echt gelungen, Malteser. Entlockt mir jedesmal ein Schmunzeln. :)


Kommentar von MacOzelot, um 14:21 am 15.11.2017
Lilane... auch nicht schlecht ;)

Hab auch noch einen! :D

Weil wir hier ja mit großen Geldsummen zu tun haben...
"Eine Millionen" ist wie "Ein Fische"
"Eine Million" ist der Singular. "Millionen" ist Plural. Also nur zu verwenden wenns auch mehr als eine sind.

Geschrieben von Malteser um 09:52 am 15.11.2017:
... und ich suche seid geraumer Zeit, wo das seit oder seid steht :-)

In deinem Artikel vermutlich nirgends ;)
Aber ich schätze mal es ist in 30-40% aller Fälle falsch, in denen eines der beiden Wörter verwendet wird.


Kommentar von Corbeau, um 14:48 am 15.11.2017
Das Problem mit der "Million" ist mir so noch gar nicht so oft begegnet. Vielleicht regional?

Ansonsten finde ich aber "das" und "dass" auch ein sehr weit verbreitetes Phänomen, sogar die Medien verwurschteln das oft. Ebenso die Frage nach "ß" oder "ss". Dabei finde ich die Regeln eigentlich gar nicht so schwer.

Aber klar, "seid" und "seit" ist auch immer putzig. ^^
Kommentar schreiben


Bei Bananenflanke - Der Fußballmanager handelt es sich um ein privat betriebenes nichtkommerzielles Onlinespiel.
Es wird von keinem der enthaltenen Vereine betrieben.