Presseerklärung (SpVgg Fürth)

Ein Punkt der Gold wert sein kann?
Oft gescholten, selten gelobt - der ZTP-Gott hier im Spiel kann´s eigentlich niemandem so wirklich recht machen. Doch stimmt das eigentlich?
In Wirklichkeit hatte vermutlich jeder genauso oft Glück bei der "Auswürfelung" der Zusatztore wie er Pech hatte, nur nehmen wir die negativen Empfindungen oft einfach stärker war.
So wird in diversen Verbraucherforen auch ein Gerät, ein Artikel, ein Produkt oftmals seltener gelobt, als es niedergemacht wird.
Der Mensch nimmt positives als selbstverständlich hin, das negative lässt Ihn schier verzweifeln.
Am Wochenende war der ZTP-Gott aber mal auf Seiten der "kleinen" Spvgg Fürth, als dieser dem FC Ahrensburg im Heimspiel - trotz eines Vorteils von 8 ZTP - kein Zusatztor gewährte und dem Kleeblatt somit einen Punkt bescherte. Ein Punkt ist freilich nicht viel, aber er war nicht eingeplant und so freut man sich in Fürth eben auch darüber. Ausnahmsweise.
Veröffentlicht: Saison 33, Woche 6 Lugsnik, SpVgg Fürth
Dieser Artikel wurde 47x gelesen.

Kommentare



Kommentar von MacOzelot, um 07:54 am 12.06.2018
schöner Artikel und es steckt eine ganze Menge Wahrheit darin :)


Kommentar von Handballer, um 10:01 am 12.06.2018
Tja, da ist was wahres dran,
und oftmals gilt auch:
Nicht gemeckert ist genug gelobt.


Kommentar von hinterholz8, um 13:02 am 12.06.2018
Die Unerwarteten Punkte sind oft die schönsten Punkte.
Kommentar schreiben


Bei Bananenflanke - Der Fußballmanager handelt es sich um ein privat betriebenes nichtkommerzielles Onlinespiel.
Es wird von keinem der enthaltenen Vereine betrieben.