Presseerklärung (FC Red Bull Leipzig)

Bullenmagazin – Konkurrenzfähig?
Der Transfermarkt ist offen und die Bullen haben alles in Bewegung gesetzt um einen konkurrenzfähigen Kader zusammen zu bekommen.

Neun Neuzugänge sollen es möglich machen.
Im Tor setzt man Nevio Julian Krebs auf Erfahrung. Mit 336 Ligaspielen und 11 Internationalen Einsätzen ein echter Routinier, der noch einige Jahre in Leipzig bleiben kann.

Das neue Abwehrzentrum wird vom Duo Mattin und Corentin le Bars gebildet.
Wenn man noch irgendwo Geld findet, steht ein dritter Abwehrspieler auf dem Zettel.

Das Mittelfeld wird von einer internationalen Truppe gebildet.
Zwei Franzosen ( Mederic Picy , Ousmane Lemerre ), zwei Japaner ( Seiichiro Saku Tasaka , Shin Koyama ) und ein Bürger der Cookinseln ( Geoffrey Brogan ) werden hier für Schwung sorgen.
Hoffentlich gibt es da keine Verständigungsprobleme.

Für den Sturm wurde bisher nur der junge Italiener Carmine Manconi verpflichtet.
Auch hier steht ein weiterer Stürmer auf dem Zettel.

„Wir hoffen das reicht für eine der oberen Tabellenplätze. Vielleicht sogar für den Aufstieg.“ So der Bullenmanager.

Es gibt natürlich auch eine Kehrseite. Um solide Profis zu verpflichten mussten junge Talente mit einer aussichtsreichen Zukunft verkauft werden.

Bullenmagazin Leipzig – 34/2
Veröffentlicht: Saison 34, Woche 0 MacOzelot, FC Red Bull Leipzig
Dieser Artikel wurde 30x gelesen.

Kommentare

Kommentar schreiben


Bei Bananenflanke - Der Fußballmanager handelt es sich um ein privat betriebenes nichtkommerzielles Onlinespiel.
Es wird von keinem der enthaltenen Vereine betrieben.