Spielervertrag

Die Spielergehälter richten sich nach dem Alter, der Stärke, dem Talent und der Länge der Laufzeit eines Vertrages.
Das gesamte Gehalt eines Spielers für die komplette Saison zahlt immer derjenige Verein, bei dem der Spieler in der Rückrunde der Saison spielt!

Grundgehalt

Gehalt = Marktwert der jeweiligen Stärke des jeweiligen Talentes im Alter von 17 geteilt durch 10
Z.B. 10 riesig = 2.9 Mio € und 5 normal = 225.000 €

Vertragsverlängerung

Der Vertrag eines Spielers lässt sich immer verlängern, außer:
  • Er befindet sich im Abwertungsalter (siehe unten).
  • Er ist zu stark für die Liga.
  • Er hat einen langfristigen (>= 2 Jahre) Vertrag. Dies liegt daran, dass bei einer erneuten Vertragsverlängerung, die neue Stärke des Spielers zu Grunde gelegt wird und dies einen "Teilsinn" von langfristigen Verträgen aufhebt.

Vertragsarten

Autoverlängerung

Quasi Tarifvertrag - der Spieler wird am Saisonende genau das als Gehalt bekommen was
einem 1 Jahresvertrag seiner Stärke am Saisonende (vor der Auf- und Abwertungsrunde) entspricht.

1 Jahresvertrag

Grundgehalt
Spieler mit einem 1-Jahresvertrag verlassen den Verein zum Ende der Saison. Er ist - solang er nicht zu stark oder zu alt ist - dann nur über den Vertragsbettlerpool wieder rückholbar.

Langfristiger Vertrag

2 Jahresvertrag

jeweils Grundgehalt für jedes Jahr (nur Ersparnis im Fall einer Aufwertung)

3 Jahresvertrag

jeweils (Grundgehalt mal 1.1) für jedes der drei Jahre

4 Jahresvertrag

jeweils (Grundgehalt mal 1.2) für jedes der vier Jahre

5 Jahresvertrag

jeweils (Grundgehalt mal 1.3) für jedes der fünf Jahre

Für jedes Abwertungsjahr INNERHALB der Vertragsjahre sinkt das Gehalt wieder um 10%.

Besonderheiten

Verträge von Spielern im Abwertungsalter

Spieler im Abwertungsalter mit Auto-Vertrag (bzw. auslaufendem Vertrag) beenden am Ende der Saison - (seit Saison 6) - ihre Karriere.

Wenn man solche Spieler behalten will, muss man ihnen in der Saison vor Erreichen des Abwertungsalters einen langfristigen Vertrag geben. Diese Spieler können dann auch weiterhin normal transferiert werden. Der neue Verein kann dem Spieler dann erneut einen langfristigen Vertrag anbieten, allerdings nur in der Hinrunde - tut er das nicht beendet der Spieler dann nach der Kaufsaison seine Karriere.

Stärkegrenzen für Vertragsverlängerungen von Spielern

Ist ein Spieler zu stark für die Liga, verlängert er seinen Vertrag nicht.

Vertragsverlängerungen bei Aufsteigern

Steht ein Verein als Aufsteiger fest, kann man Verträge verlängern, so als ob er bereits in der höheren Liga spielen würden. (ab Ende Saison 34)

Beispielrechnungen

Beispiel 1 - Autoverlängerung

Wird ein Spieler mit Autoverlängerung der zu Saisonbeginn die Stärke 2 hatte, in der WP auf Stärke 3 aufgewertet, so erhält er das Grundgehalt eines Spielers der Stärke 3.

Beispiel 2 - 33jähriger großer 7er Torwart (bis einschließlich Alter 36 noch 7er)

2 Jahresvertrag

spielt mit 33 und 34 = jeweils Grundgehalt

3 Jahresvertrag

spielt mit 33,34 und 35 = je 110% des Grundgehalts

4 Jahresvertrag

spielt mit 33,34,35 und 36 = je 120% des Grundgehalts

5 Jahresvertrag

spielt mit 33,34,35,36,37 genau EINE Saison innerhalb der Vertragszeitspanne, in der er vielleicht nur noch 6er ist = 110% des
Grundgehalts

Beispiel 3 - 35jähriger großer 7er Torwart (bis einschließlich Alter 36 noch 7er)

2 Jahresvertrag

spielt mit 35 und 36 = jeweils Grundgehalt

3 Jahresvertrag

spielt mit 35,36 und 37 genau EINE Saison innerhalb der Vertragszeitspanne, in der er möglicherweise nur noch 6er ist = jeweils 90%
des Grundgehalts

4 Jahresvertrag

spielt mit 35,36,37 und 38 schon ZWEI Saisons innerhalb der Vertragszeitspanne, vor denen er möglicherweise je 1x altersabgewertet
wird = jeweils 80% des Grundgehalts

5 Jahresvertrag

spielt mit 35,36,37,38 und 39 DREI Saisons innerhalb der Vertragszeitspanne, vor denen er möglicherweise je 1x altersabgewertet
wird = jeweils 70% des Grundgehalts
Diese Seite wurde bislang 9721-mal angesehen.
Zuletzt bearbeitet: 06.11.2018 07:07:20