Strafen

Bei Nichteinhaltung bestimmter Regeln wird der Manager/Verein bestraft.

Bei Kaderverstößen

Liegt ein Kaderverstoß in der 1. Amtszeitwoche vor, so ist noch keine Strafe fällig. Das gleiche gilt für die Saisonvorbereitung.
Fällt bei der Kaderprüfung oder während der Saison auf, dass ein Kader nicht den Regularien entspricht, so gibt es pro fehlenden Spieler eine Geldstrafe wie nachstehend aufgeführt. Die gleichen Strafen gelten auch, wenn ein Verein zu viele Ausländer oder zu wenige Inländer in einem Kader hat.
  • 1.Liga 300.000 € / Spieler / Woche
  • 2.Liga 250.000 € / Spieler / Woche
  • 3.Liga 200.000 € / Spieler / Woche
  • 4.Liga 150.000 € / Spieler / Woche
Wird der betreffende Kader nicht binnen einer vom VL vorgegebenen Frist angepasst, so wird der VL dies tun und den Kader anpassen. Dies kann z.B. über das Seniorenscouting geschehen (150.000 €/Spieler).
Sind zu viele Spieler vorhanden wird im Ernstfall ein Spieler gepfändet.
Bei der Jugend wird der Kader (über das Jugendscouting) aufgefüllt. Pro Spieler sind dann 10.000 € Strafe fällig. Das gleiche gilt, wenn es zu viele Ausländer sind. In diesem Fall wird - je nach Situation - ein Spieler in einen Inländer bzw. einen Kontinentalinländer verwandelt.

Bei Nichttippen

Werden bei einer Spieltagsauswertung(SAW) keine Tore gesetzt, so wird der Verein von der künstlichen Intelligenz (kurz: kI) getippt.
Nach mehrmaligen Nichttippen (Ermessensspielraum des VL's/OVL's) wird der Manager entlassen.

Beleidigungen

Beleidigt man einen anderen User im Forum, so zieht diese eine Sperre von 1-6 Wochen nach sich.
Beleidigungen per InGameNachricht ziehen eine Nachrichtensperre von 1-6 Wochen nach sich.

Gegentauschaktionen

Gegentauschaktionen, bei denen ein Vorteil von einem Verein zum anderen eigenen Verein verschoben wird, sind verboten. Darunter fallen auch solche Transfers, welche - wenn sie für sich allein genommen zulässig und fair wären - offensichtlich nur durchgeführt wurden, um Transfers eines oder mehrerer andere/r Vereines/Vereine der selben Manager zu ermöglichen.

Ein PC - mehrere Spieler

Sollten an einem PC mehrere Mitglieder aus der Familie Bananenflanke spielen, so muss dies der Spielleitung gemeldet werden. Eine kurze Nachricht an einen der Admins reicht dabei aus. Weiterhin müssen die Bedingungen unter den nächsten Punkten akzeptiert werden.

Beziehungen von Managern untereinander

Kennen sich 2 oder mehrere Manager im realen Leben untereinander, so haben sie diese Beziehung in ihrem Profil einzutragen (Arbeitskollege/Freundschaft/Verwandtschaft). Wird eine solche Beziehung später durch die Spielleitung aufgedeckt, kann dies zu Strafen für die betroffenen Manager führen.
Außerdem dürfen diese Manager nicht im gleichen Land spielen um Spielabsprachen zu vermeiden.

Ungenehmigte Transfers von gleicher IP, bzw. von Bekannten/Verwandten

Ein Transfer von der gleichen IP aus muss genehmigt werden. Genauso muss ein Transfer unter Bekannten, Verwandten usw. genehmigt werden.
Beim ersten Verstoß wird der Transfer revidiert und eine Strafe von 300.000 € wird fällig.
Beim zweiten Verstoß wird zur Revidierung des Transfers eine Geldstrafe von 3.000.000 € fällig.

Ausnutzen der Admin-/VL-Fähigkeiten

Definition: Offizielle = Jeder, der sich durch seine internen Rechte theoretisch Vorteile verschaffen könnte

Um einem Ausnutzen von Rechten durch Admins oder Verbandsleiter vorzubeugen, müssen Admin- und VL-Tipps bis spätestens 24:00 Uhr des Tages vor einer stattfindenden Auswertung eingegeben sein. (Pokal also bis dienstags 24.00 Uhr, Liga also bis Samstag 24.00 Uhr).
Pro Verband wird eine Vertrauensperson bestimmt (i.d.R. der VL des jeweiligen Verbandes) - welche die korrekten und zeitgerechten Tippabgaben überwacht.
Sollte eine Tippabgabe zu spät erfolgen, werden die VLs dies im internen Forum dokumentieren und eine Überprüfung wird vorgenommen.
Diejenigen VLs, die auch gleichzeitig Admins sind - überprüfen dann auch das Ausnutzen der Adminfähigkeiten in ihren Ländern. Die anderen Länder, in denen nur "normale" VLs sind werden unter den übrigen Admins zur Überprüfung fest aufgeteilt.

Strafen

(Liga: 1. Vergehen -> 2. Vergehen -> jedes weitere Vergehen)
1. Liga: Verwarnung -> 500.000 -> 1.000.000
2. Liga: Verwarnung -> 300.000 -> 600.000
3. Liga: Verwarnung -> 180.000 -> 360.000
4. Liga: und drunter: Verwarnung -> 100.000 -> 200.000

Die Höhe der Strafe richtet sich nach der Ligenzugehörigkeit der Profimannschaft (unabhängig davon ob eine, zwei oder alle Abteilungen des Vereine zu spät getippt wurden) des zu bestrafenden Vereines.

Generell

Kann eine Strafe nicht bezahlt werden, können ein, oder mehrere, Spieler gepfändet werden.
Diese Seite wurde bislang 8209-mal angesehen.
Zuletzt bearbeitet: 22.05.2018 09:53:48