Weltpokal

Der Weltpokal findet seit Anfang Saison 7 statt. Teilnehmer sind:
  • Euro-Cup-Gewinner
  • Euro-League-Gewinner
  • Copa Südamericana-Gewinner
  • Copa Libertadores-Gewinner
  • Pacific-Cup-Gewinner
  • America League-Gewinner
  • America-Cup-Gewinner
  • Afrika-Meister

Spielmodus und Torkonto

Gruppenphase (zwei 4er Gruppen): Die Gruppenersten und die Gruppenzweiten der Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale. Für die Gruppenphase stehen jedem Verein doppelt so viele Tore wie Spiele zur Verfügung (4er Gruppe = 12 Tore).

Nach der Gruppenphase erhält der Gruppenerste 3 Zusatztore und die Gruppenzweite 2 Zusatztore.

ZTP

Die ZTP-Punkte berechnen sich genauso wie im normalen Ligenbetrieb mit der Ausnahme, dass es keine Tabellen-ZTPs gibt und die Heimmannschaften 4 ZTPs statt der normalen 3 ZTPs erhalten.
Das Finale wird auf neutralem Boden ausgetragen. D.h. es gibt keine ZTPs für Heimvorteil.

Prämien

Als Formbonus gibt es für den jeweiligen Kader:
  • des unterlegenen Finalisten: +5
  • des Siegers: +10
Der Gewinner erhält außerdem eine Trophähe.

Regeln bis Saison 32

Man muss jedoch auch bedenken, dass die Teilnehmer die Verletzungsgefahr auf sich nehmen. Dennoch gibt es durch die Formboni auch einen fetten Gewinn.
Nach der Vorbereitung gibt es weltweit 2 Wochen Abzug auf die Verletzungen und natürlich Abzug aller Sperren.

Neuerung ab Saison 33

Regelung für Manager mit mehreren qualifizierten Teams:
1. Qualifiziert sich ein Manager mit mehr als einem Team für den Weltpokal, entscheidet er sich für einen Verein, den er in diesem Wettbewerb betreuen will.
2. Dies gilt solange bis nur noch einer seiner Vereine im Wettbewerb ist. Ab diesem Zeitpunkt darf er den verbliebenen Verein bis zu dessen Ausscheiden managen.
3. Die anderen Vereine werden von einem Gasttipper gemanagt und müssen stets in Maximalstärke antreten. Ausnahme Finale: Ist die Stärke der Aufstellung nicht mehr spielentscheidend, muss man nicht in Maximalstärke antreten (z.B. 3 Resttore Unterschied). Der betreuende Gasttipper darf nicht selbst im Wettbewerb vertreten sein.
Technische Änderung: Der Weltpokal wird ohne Verletzungen und Sperren gespielt, aber mit Zählung der Spieler-Einsätze.
Diese Seite wurde bislang 4534-mal angesehen.
Zuletzt bearbeitet: 03.04.2019 10:21:15